Komfortabel Ihr Bad einrichten

Wie Sie Ihr Bad einrichten, hängt von vielen Faktoren und Umständen ab. Zuerst spielt natürlich die Größe des zur Verfügung stehenden Raumes eine entscheidende Rolle. Ist der vorhandene Raum sehr groß so, eröffnen sich weit mehr Möglichkeiten, als wenn es sich um ein sehr kleines Badezimmer handelt. Aber auch dort gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Wichtig bei den Aspekten zu Badeinrichtung ist natürlich auch wie Sie Ihr Bad nutzen wollen. Alter und körperliche Beeinträchtigungen stellen bestimmte Anforderungen an die Einrichtung des Bades. Weiterhin geht es um die Frage, ob Ihr Bad ein reines Zweckbad, ob es ein Spaßbad für eine Familie mit Kindern oder ein Bad zum Entspannen und Erholen sein soll. Über diese Vorgaben sollten Sie sich klar sein, dann können unsere Badberater tolle Vorschläge machen und mit Ihnen Rücksprache halten, so dass die gewünschte Einrichtung auch zu Ihrem Budget passt.

Ideen, wie Sie Ihr Traumbad einrichten können.

Bad einrichten: Dusche

Die Möglichkeiten beim Einbau einer Dusche sind vielfältig. Heute wird im Normalfall und wenn möglich eine bodenbündige Dusche eingebaut, so dass diese auch noch im Alter oder im Krankheitsfall mit Hilfsmitteln begehbar ist. Zu achtzig Prozent ist der Einbau einer ebenerdigen Dusche möglich, auf jeden Fall immer dann, wenn man mit den abwasserführenden Leitungen durch die Decke fahren kann. Es kommt auf die Höhe des vorhandenen eingebauten Abzweiges an. Dies ist von Bauvorhaben zu Bauvorhaben zu prüfen.

Die Größe der Dusche beeinflusst dann meist auch, ob eine Duschabtrennung benötigt wird oder ob sie frei begehbar ist. Sie können Ihre Dusche mit einer Handbrause, mit einer Regenbrause und mit zusätzlichen Düsen einrichten. Bei den Armaturen empfiehlt sich ein Thermostat, der automatisch die richtige Temperatur einstellt und Verbrühungen verhindert. Eine große Auswahl an Unterputz- und Aufputzarmaturen steht in vielfältigem Design zur Verfügung.
Wichtig ist auch die Verkleidung der Wände der Duschfläche. Fliesen und Steinzeug in vielen Formaten, fugenfreie Rückwände aus Glas oder Granit. Auch hier gibt es eine reichhaltige Auswahl. Unser Badplaner kann Ihnen sicher helfen.

Bad einrichten: Badewanne

In vielen kleineren Bädern wird heute zu Gunsten einer großen begehbaren Dusche auf die Badewanne verzichtet. Aber vielleicht ist für Sie wie für viele andere Badrenovierer die Badewanne das absolute Muss im Bad. So gibt es die Möglichkeit Wanne und Dusche zu kombinieren, indem man eine Wanne mit Türe wählt, bei denen zum Teil die Türe gleichzeitig die Duschkabine ist. Lassen Sie sich beraten.
Aber auch bei der traditionellen Wanne haben Sie die Wahl unter vielen Formen und auch Funktionen. Soll die Wanne als Mittelpunkt des Bades freistehend sein, oder möchten Sie lieber eine Badewanne über die Ecke des Bades? Um den Badegenuss zu erhöhen kann die Wanne auch als Whirlpool benutzt werden.
Außerdem gibt es Einrichtungen, die das Nutzen der Wanne auch im Alter ermöglichen, wie z.B. einen Wannenlift, der den Badenden in die Wanne hineinhebt, oder eben die Wanne mit Türe, so dass man in die Wanne hineinlaufen kann. Für solche altersgerechten Maßnahmen gibt es auch Fördermittel der KFW-Bank.

Bad einrichten: WC und Bidet

Für WC und Bidet gibt es natürlich auch wieder eine Vielfalt an Formen.
Beim WC ist ein sogenanntes Dusch-WC interessant, das die Intimpflege nach dem Toilettengang erleichtert, wenn man in seiner Bewegungsfreiheit durch Alter oder Verletzung eingeschränkt ist. Da ein solches Dusch-WC einen Strom- und Wasseranschluss benötigt, sollte es zumindest für späteren Einbau vorgesehen und eingeplant werden.

Bad einrichten: Waschbecken

Bei der Auswahl der Waschbecken können sie nach Wunsch und Stilvorstellungen bestimmte Formen und Materialien auswählen. Ob rund oder eckig, ob Metall oder Porzellan, das ist eine Entscheidung des persönlichen Geschmacks und evtl. des vorhandenen Raums. Ist es ein Familienbad, so werden Sie sich vielleicht für die Einrichtung von zwei Waschbecken entscheiden. Sind Sie in betagtem Alter oder körperlich eingeschränkt sollten Sie ein Waschbecken auswählen, das unterfahrbar ist, so dass man mit einem Rollstuhl oder sitzend auf einem Stuhl gut an das Waschbecken herankommt.
Die Armaturen dazu gibt es in vielen Formen und mit Zusatzfunktionen. Auch hier beraten wir Sie gerne.

Bad einrichten: Badezimmermöbel

Typisch für ein Badezimmermöbel ist der Spiegelschrank. Bei ihm sollten Sie darauf achten, dass wenn möglich und nötig eine Beleuchtung und eine Steckdose für Föhn oder Elektrorasierer eingebaut sind.
Weitere Schränke oder Kleinmöbel zur Aufbewahrung von Handtüchern, Pflegemitteln, Toilettenpapier usw. gibt es in großer Auswahl. Auch hier entscheidet Ihr Geschmack oder Ihre Stilvorstellungen neben der Funktion des ausgewählten Badmöbels. Wichtig ist eine gute Verarbeitung der Badmöbel, damit sie der Feuchtigkeit in einem Badezimmer angepasst sind. Wir empfehlen Ihnen dazu die entsprechenden Qualitätsmarken.

Da wir in den meisten Fällen Sanitärobjekte in Vorfertigung mit Vorwandmontage liefern, ist es auch möglich, Wandnischen einzuplanen, in denen z.B. Pflegemittel aber auch Deko-Artikel aufgestellt werden können.

Bad einrichten: Heizung

Bei der Heizung gibt es einmal den traditionellen Heizkörper, angeschlossen an die Zentralheizung oder elektrisch betrieben. In vielen Bädern haben wir auch eine Fußbodenheizung, die aber eine gewisse Trägheit aufweist, so dass eine zusätzliche Heizmöglichkeit z.B. für die Übergangszeit benötigt wird. Im Bad wollen Sie es schließlich wohlig warm haben.
Der Heizkörper kann auch ergänzend als  Handtuchwärmer funktionieren und somit die Wohlfühlqualität erhöhen.

Interessant sind aber auch neue Elemente zur Badheizung, die mit Infrarotwärme arbeiten. Im Gegensatz zu den anderen Möglichkeiten erwärmen sie nicht vorrangig die Luft, sondern senden ähnlich wie die Sonne Strahlungswärme aus, die der Körper sofort als angenehm und warm empfindet. Diese Heizelemente lassen sich heute in die Wand, Decke oder hinter dem Spiegel integrieren. Unser Badberater kann Sie dazu genauer informieren.

Bad einrichten: Beleuchtung

Im Bad soll es gemütlich aber an manchen Stellen auch sehr hell sein. Planen Sie deshalb eine Deckenbeleuchtung mit LED ein. Und wie schon oben beschrieben einen gut beleuchteten Spiegel oder Spiegelschrank.
Sind Sie in romantischer Stimmung oder suchen Sie Fitness und Coolness? Mit der entsprechenden Beleuchtung, dimmbar und mit wechselnden Farben kann die Stimmung im Bad beliebig geändert werden. Das ist heute mit den entsprechenden LED-Leuchten überhaupt kein Problem.

Bad einrichten: Wand und Boden

Auch bei Wand- und Bodenfliesen gibt es eine reichhaltige Auswahl an Formen, Farben, Material und Preis. Fugenfreie Wände aus Granit oder Steinzeug könnten für Sie interessant sein.
Für die Wände empfehlen wir Sumpfkalkputz, der relativ viel Wasser aufnehmen kann und so die Raumfeuchtigkeit senkt und später diese langsam wieder an die Luft abgibt. Das sorgt für ein angenehmes Raumklima und verhindert Schimmelbildung sowie das Beschlagen des Spiegels.

Einfach erklärt: Was ist ein Komplettbad?

Gründe für eine Badrenovierung gibt es viele. Die Badmöbel sind in die Jahre gekommen, Fliesen haben einen Sprung, die Badewanne glänzt nicht mehr … Das ganze Badezimmer entspricht nicht mehr Ihren Vorstellungen. Vielleicht haben sich aber auch Ihre Bedürfnisse geändert und Sie legen mehr Wert auf Wellness oder auf eine Planung, die es ermöglicht den Raum bis ins hohe Alter nutzen zu können.

Mehr erfahren

Bad einrichten: Vorwandinstallation

Unser Ziel ist es, dass Sie Ihre Badrenovierung schnell, sauber und stressfrei durchgeführt wird. Deshalb fertigen wir die Vorwände für Ihre gewählten Sanitärobjekte in der Werkstatt vor. Dort werden bereits alle benötigten Leitungen, Verstrebungen, Fliesenbohrungen usw. angebracht. Wir müssen dann bei Ihnen daheim nur noch die Vorwände an die bestehenden Leitungen und Abflüsse anschließen. So ersparen wir Ihnen Lärm und Schmutz, verkürzen die Umbauphase und Sie können Ihr neues Bad schneller wieder nutzen.

Bad einrichten: Ihr persönlicher Stil

Geben Sie Ihrem Bad Ihren persönlichen Touch. Wie schon oben beschrieben gibt es für Ihr Bad bei entsprechender Beleuchtung die Gestaltung des Bades entsprechend Ihrer Stimmungslage und Ihres persönlichen Stils.
Aber natürlich gibt es noch wesentliche mehr Möglichkeiten Ihr Bad so einzurichten, dass es Ihrem persönlichen Stil entspricht. Sie haben Sanitärobjekte, Fliesen und Wandfarben dementsprechend ausgewählt und nun kommen die Feinheiten dazu. Wie wäre es mit einem flauschigen und farbenfrohen Teppich auf dem Fußboden? Dazu die von Ihnen ausgewählten Deko-Artikel aus dem Bereich der Kunst oder der Comicwelt, auch hier sollte man evtl. bei der Planung schon überlegen, wo und wie diese im Bad präsentiert werden können.
Ihr Lieblingsbild auf Glas oder Alu Dibond, und damit vor Feuchtigkeit geschützt, prägt Ihr Bad ganz besonders.

Bad einrichten: Musik im Bad?

Haben Sie überlegt, ob Sie sich Lautsprecherboxen im Bad installieren lassen um Ihr Bad bei der Musik von Mozart oder den Rolling Stones zu genießen? Und beim Zähneputzen die Nachrichten hören, wäre ja auch nicht schlecht.
Oder brauchen Sie einen Bildschirm, weil Sie die Sportschau in der Wanne genießen wollen? Das alles muss natürlich vom Elektriker entsprechend eingebaut und abgesichert werden. Und die Geräte müssen die höhere Luftfeuchtigkeit, die im Bad entsteht vertragen.

Bad einrichten: Weitere Punkte

Unsere Badplaner werden Sie außerdem noch zu weiteren Punkten wie Wasserhygiene, Elektroschutzschaltern, Lüftung usw. beraten. Wir bieten das Komplettbad aus einer Hand und kümmern uns auch um die Planung der weiteren Handwerker. Selbstverständlich können Sie auch selbst Arbeiten übernehmen oder vergeben. Wir erstellen eine Rohrnetzberechnung, die wichtig für die Wasserhygiene ist.
Um ein Bad einzurichten sind eine ganze Reihe von Entscheidungen zu treffen. Am Ende lohnt sich der Einsatz und Sie können sich täglich an Ihrem neuen Traumbad erfreuen.

Sie möchten ein neues Bad?

Informieren Sie sich – wir helfen Ihnen gerne weiter. Unsere Vorteile:

  • Vorfertigung der Vorwandmodule in der Werkstatt spart Montagezeit
  • durch Vorprüfung und Abstimmung von Dienstleistung und Artikeln wird eine bessere Qualität gewährleistet
  • durch im Voraus fest definierte Prozesse sparen Sie bares Geld