Eine Regendusche – ein garantierter Genuss für Ihr neues Bad

Das neue Bad will immer effektiv und komfortabel geplant sein. Wie wäre es dann mit einer Regendusche, die das Duschvergnügen wesentlich vergrößern kann? Eine Dusche dient ja nicht nur der Körperpflege, sondern wird immer mehr auch zum Wellnesserlebnis und zur Entspannung genutzt. Deshalb empfiehlt es bei der Badrenovierung über den Einbau einer Kopfbrause oder eines Duschsystems mit Regendusche nachzudenken. Sie sollten allerdings zuerst entscheiden, ob Sie Ihre Dusche rein zur Körperreinigung benutzen wollen oder ob Sie das Duschen zum Genuss machen wollen.

Denn es gibt doch einiges zu beachten.

har00831_web

Was zeichnet eine Regendusche aus?

Im Gegensatz zur herkömmlichen Dusch- und Brausekopf hat eine Regendusche eine wesentlich größere Fläche auf der eine große Zahl von Öffnungen angebracht sind, so dass das Wasser in großer Breite herunterregnet. Regenduschen werden auch oft Regenbrausen genannt. Stärke und Verteilung der Tropfen kann meist unkompliziert auf verschiedene Weise geändert und beeinflusst werden, so dass Sie zwischen einem leichten Schauer und einem stärkeren Regenguss wählen können. So steigern Sie Ihr Duschvergnügen.
Regenduschen gibt es in vielfältigen Formen und Materialien.

Die luxuriöse Kopfbrause

Eine Kopfbrause ist fest an der Decke montiert. Sie hat eine besonders große Fläche und sollte wegen Gewicht, Größe und Deckenanschluss auf jeden Fall vom Fachmann eingebaut werden. Eventuell müssen beim Einbau der Kopfbrause bei der Renovierung auch die Wände für den Deckenanschluss aufgeklopft werden. Lohnt sich also vor allem bei einer großen Badsanierung.

Dafür bietet die Kopfbrause aber auch das volle Regengefühl und umhüllt den ganzen Körper. Sie ist also auch, was das Wellnessgefühl betrifft, als moderne Alternative zur Badewanne zu sehen.
Außerdem kann Sie mit weiteren Wellnesselementen kombiniert werden, zum Beispiel mit Lichteffekten durch farbiges LED-Licht, das nicht an den Strom oder Batterie angeschlossen werden muss, Ergänzung mit Nebeldüsen usw. sind reizvoll und möglich.

Die kleinere Lösung: Duschsystem mit Regenduschkopf

Die Installierung eines Duschsystems mit Regendusche bereitet weniger Probleme. Die Montage des Systems, das meist auch mit einer Handbrause kombiniert wird ist wesentlich unkomplizierter, da es an problemlos den bestehenden Zuleitungen an der Wand montiert werden kann, wie die bisherige Duscharmatur.

Natürlich ist das Duschvergnügen etwas kleiner, da eben auch der Duschkopf mit seiner Fläche und der Zahl der Öffnungen etwas kleiner ist. Somit fällt auch der Regenschauer etwas kleiner aus. Hier müssen eben praktische Entscheidungen von Ihnen gefällt werden.

Was müssen Sie noch berücksichtigen?

Vor dem Einbau einer Regendusche sollte man noch ein paar Punkte durchdenken.

Reicht der Wassserdruck?

Bei einem großflächigen Duschkopf mit vielen Düsen wird das Wasser stärker verteilt und bei zu schwachem Wasserdruck im Haus auch zu schwach durch die Düsen gedrückt. Dann könnte es sein, dass die Regendusche nur tröpfelt. Reicht der Wasserdruck aus? Fragen Sie unsere Badplaner.

Der Wasserverbrauch kann steigen.

Dass der große Duschkopf einer Regenbrause rund dreimal so viel Wasser verbraucht als der alte kleine Duschkopf, erscheint logisch. Damit steigen natürlich auch Ihre Wasserkosten und die Umweltbelastung. Allerdings gibt es auch wassersparende Elemente, die das Wasser mit Luft vermischen und so die Wassermenge automatisch senken.  Auch Ihr Duschverhalten, was Häufigkeit, Wassertemperatur und Duschdauer betrifft, beeinflusst den Wasserverbrauch und die Kosten. Da Sie bei einer komfortablen Regendusche wahrscheinlich aber meist auf ein Wannenbad verzichten können, sparen Sie dort wieder effektiv Wasser ein.

Weitere Punkte, die Sie mit unseren Badplanern besprechen können und sollten, sind die benötigte Warmwassermenge, die Größe und Arte des Wasserabflusses, die passende Duschkabine usw..

Noch ein beachtenswerter Punkt ist die Wasserhygiene.

Das Wasser, das wir von den Wasserwerken an unseren Hausanschluss geliefert bekommen, hat Trinkwasserqualität und ist das am besten kontrollierte Lebensmittel. Wir, als Verbraucher, sind dann verantwortlich, dass diese Qualität innerhalb des Hauses erhalten bleibt. Das wird mit dem Begriff Wasserhygiene bezeichnet.
Ist diese nicht gewährleistet können erhebliche Schäden und große Kosten entstehen.
Eine besondere Gefahr in der Trinkwasseranlage ist dabei die Bildung von Legionellen, Bakterien, die eine schwere Lungenkrankheit auslösen können. Legionellen sind lebensgefährlich, wenn Sie z.B. beim Duschen eingeatmet werden.

Legionellen können in der Anlage entstehen, wenn die Warmwassertemperatur der Anlage zu niedrig eingestellt ist oder wenn Wasser längere Zeit in der Anlage steht und nicht im Kreislauf ständig erneuert wird.

Hier hat die Regenbrause den Vorteil, dass das Wasser in größeren Tropfen fließt und normalerweise nicht eingeatmet wird.
Bezüglich des Duschens ist zu beachten, dass die Düsen der Duschköpfe nicht verkalken sollten bzw. rechtzeitig gereinigt werden sollten.
Auch sollten Sie überlegen, ob Sie bei Ihrer Komfortdusche einen Wasservernebler wirklich brauchen.
Das Thema Wasserhygiene können und sollten Sie aus gesundheitlichen und rechtlichen Gründen gerne mit unseren kompetenten Badplanern und Badbauern besprechen.

Bei richtiger Planung und fachmännischem Einbau werden Sie aber mit ihrer Regendusche viel Spaß und unwiderstehliche Wellnessgefühle haben, die Sie sonst meist nur in Spa-Hotels und Wellness-Tempeln bekommen. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Fliesen richtig reinigen

Fliesen sind neben vielen anderen Materialien im Bad immer eine gute Wahl. Optische und gestalterische Gründe bestimmen meist die Auswahl der Wandmaterialien und Bodenbeläge im Bad. Haben Sie sich dann für ein bestimmtes Material entschieden, dann geht es darum, diese Materialien auch richtig zu pflegen. Da sehr häufig Fliesen für Wand und Boden gewählt werden, wollen wir Ihnen hier aufzeigen, wie Sie Fliesen richtig reinigen.

Mehr erfahren

Sie möchten ein neues Bad? – Badexperte vor Ort finden!

Informieren Sie sich – wir helfen Ihnen gerne weiter. Unsere Vorteile:

  • Vorfertigung der Vorwandmodule in der Werkstatt spart Montagezeit
  • durch Vorprüfung und Abstimmung von Dienstleistung und Artikeln wird eine bessere Qualität gewährleistet
  • durch im Voraus fest definierte Prozesse sparen Sie bares Geld

Bilder Eigentum unserer BADIA Markenpartner: Bette GmbH & Co. KG, burgbad AG, Dornbracht Deutschland GmbH & Co.KG, Copyright Duravit AG, Duscholux Sanitärprodukte GmbH, Hansgrohe Deutschland Vertriebs GmbH, KEUCO GmbH & Co. KG, Villeroy & Boch AG